Mehr Sicherheit durch neue Aufzugsnorm

 

Sicherheitsmodul zur Anwendung in Sicherheitsschaltungen von Aufzugsanlagen gemäß der neuen EN 81-20

 


Die wichtigsten Fakten:

  • EN 81-20/-50 konform
  • alternative zu mechanischen Sicherheitsschaltern
  • ermöglicht schnellere Fahrgastwechsel

 

Seit dem 01.09.2017 müssen Aufzugsanwendungen europaweit höheren Anforderungen nach den neuen Normen EN 81-20/-50 genügen. Diese Vorschriften sorgen für die notwendige Sicherheit der Fahrgäste in der neuen Aufzugsgeneration.

Das 22,5mm schmale Sicherheitsmodul LG 5925/034 ermöglicht die effiziente Realisierung von Normkonformen Sicherheitsapplikationen und kann als Alternative zu einem mechanischen Sicherheitsschalter eingesetzt werden. Insbesondere die sicherheitsgerichtete Überbrückung der Tür- und Sperrmittelschalter während des Einfahrens und Nachstellens des Fahrkorbs in der Entriegelungszone zählt zu den vielfältigen Aufgaben.

Aufzugstüren dürfen sich nur im Stillstand der Kabine öffnen lassen, gleichzeitig soll jedoch ein schnelles Ein- und Aussteigen möglich sein. Dies wird durch eine spezielle Steuerung realisiert, welche bereits einige cm vor der Halteposition die Türen zu öffnen beginnt um so einen schnelleren Fahrgastwechsel zu ermöglichen.

Personenaufzüge welche Geschwindigkeiten von 0,15m/s überschreiten unterliegen der Aufzusrichtlinie 2014/33/EU unter der die EN 81-20 harmonisiert ist. Das TÜV geprüfte Gerät passt gleichermaßen für die Anwendung bei Lastaufzügen und erleichtert zugleich die Umsetzung der passende Schutzmaßnahmen auf technischer und wirtschaftlicher Ebene.

 

 

 

 


Zurück zur Übersicht