Bremswiderstände für Servos und Frequenzumrichter

Bremswiderstände für Servos und Frequenzumrichter

  • kompakte Bauform
  • hohe Pulsbelastbarkeit für dynamischste Bremsungen
  • geringe Toleranzen im Widerstand (+/- 5%)
  • feuersicher, durch Verwendung nicht brennbarer Materialien



Bei jeder Verzögerung eines umrichter- oder servogeregelten Antriebs speist dieser seine kinetische Energie in den Zwischenkreis der Leistungselektronik zurück. Zu erkennen ist dieser Effekt an einem Spannungsanstieg.

Gerade große Schwungmassen, vertikale Lasten und schnelle Verzögerungen können dazu führen, dass der Umrichter mit einer Überspannungsmeldung abschaltet.

Bremswiderstände können dies preiswert verhindern, indem sie anfallende Energie in Wärme umwandeln. Sie werden an den im Umrichter vorhandenen oder externen Bremschopper angeschlossen.

Die Wahl eines Bremswiderstandes ist immer anwendungabhängig. Mit der Kenntnis von

  • Schwungmassen
  • Art des Getriebes und der mechanischen Bewegung
  • Art und Häufigkeit der Bremsungen

legen wir Ihnen gerne eine optimale Lösung für Ihre Maschine aus. Für Standardanwendungen bieten wir Ihnen darüber hinaus Vorschlagslisten für unsere Antriebssysteme.

Alternativ können Sie von uns auch Strategien zur Vermeidung von Bremswiderständen erhalten, wenn effizientere Lösungen gesucht werden. Angefangen von einfachen Zwischenkreiskopplungen, über Rückspeiseeinheiten bis hin zu zwischenkreislosen Matrix-Umrichtern können wir Ihnen eine vollständige Palette anbieten. Sprechen Sie uns an!

Dokumente

Deutsch

Englisch

Datenblatt Baureihe ERF150WJ - -
Datenblatt Baureihe RH - -
Datenblatt Baureihe BWD - -

Standardvorschläge für...

Deutsch

Englisch

... Frequenzumrichter J1000 PDF (377 kB)  
... Frequenzumrichter V1000 PDF (431 kB)  
... Frequenzumrichter A1000 PDF (1,5MB)
... Servoumrichter ARS2000 SE/FS PDF (849 kB)